Skip to main content

Over Ear Kopfhörer

Around-Ear Kopfhörer sind in aller Munde. Gerade deshalb, den modischen Trend und die Musikaffinität auch unterwegs zur Schau stellen zu müssen, zeigen sich die Schwächen der On-Ear Kopfhörer. So mobil die kleineren Stöpsel für die Ohrmuscheln auch sind, so wenig Tragekomfort haben sie zumeist auch. Erfahrene Kopfhörer-Träger wissen längst, dass kein Weg am Over-Ear Kopfhörer vorbeiführt. Ihr Aufbau als ohrumschließende Kopfhörer beweist sich als die bequemste Bauform.

123
Testsieger Noontec Hammo S Over-Ear Kopfhörer Mit Mikrofon, Kopfhörer Schutztasche und Preisgekrönt Sound Kompatibel mit Apple iOS und Android Geräten Weiß -
Modell Bose QuietComfort 35Noontec Hammo SiDeaUSA V201 ANC
Preis

379,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

133,88 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

50,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

97.5%

"exzellent"

94.25%

"sehr gut"

94.25%

"sehr gut"

Bewertung
Stecker-3,5mm Klinkenstecker-
Earadapterset-S/M/L-
Preis

379,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

133,88 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

50,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

 

Over-Ear Kopfhörer gibt es in zwei unterschiedlichen Formen. Unterschieden wird zwischen offenen und geschlossenen Kopfhörern.

Offene Over-Ear-Kopfhörer

Bei den offenen Modellen handelt es sich um Kopfhörer, die akustisch nicht komplett abgedichtet sind. Das heißt, die Umgebungsgeräusche dringen trotzdem noch durch. Ebenso wie die Musik oder das Hörbuch nach außen dringen. Hört man also sehr laut, besteht durchaus die Gefahr, dass die Umgebung mitunterhalten wird. Ein offenes Modell ist also eher für den Hausgebrauch oder fürs eigene Büro geeignet. Offene Modelle bestechen durch einen sehr angenehmen Tragekomfort. Der Kopfhörer liegt sehr leicht auf dem Ohr und entwickelt fast keinen Anpressdruck.

Geschlossene Over-Ear-Kopfhörer

Die geschlossene Bauweise ist schon eher für draußen geeignet. Die Außengeräusche werden von solchen Modellen sehr gut ausgesperrt. Der Anpressdruck kann hier variieren, je nachdem wie dick das Ohrpolster ist.
Allerdings sollte man beachten, dass es vielleicht nicht immer gut ist, die Umgebungsgeräusche komplett auszuschließen. Gerade wenn man viel im Straßenverkehr unterwegs ist, kann es durchaus von Vorteil sein, wenn man ein Hupen oder ein Fahrradklingeln hört.

Gewicht: Ein weiteres Detail, das die Over-Ear Kopfhörer von der On-Ear Variante unterscheidet, ist das Gewicht. Denn die Over-Ear Modelle sind oft doch um einiges schwerer als ihre schlanken Verwandten. Versteht man den Kopfhörer als rein modisches Accessoire, mag das eher weniger stören, nutzt man den Kopfhörer allerdings im sportlichen Bereich, kann ein „Schwergewicht“ auf Dauer durchaus unbequem werden.

Ohrpolster: Zudem sind bei den verschiedenen Modellen auch verschiedene Ohrpolster angebracht. Hier sollte man darauf achten, dass diese leicht zu reinigen sind. Sinnvoll ist es außerdem, wenn der Kopfhörer mit einem Smartphone verwendet werden soll, beides zusammen zu testen. Ist die Impendanz des Over-Ear Kopfhörer zu hoch (ab 100 Ohm), wird das Signal für die meisten Telefone zu leise.

Welche Modelle nicht nur in Sachen Tragekomfort eine gute Figur machen, sondern auch klanglich den Ohren schmeicheln, zeigt der Over-Ear Kopfhörer Test.